Satzung


§ 1. Name und Sitz
Der am 10. April 2007 gegründete Albanische Studierendenverein führt den Namen AlbAix – Albanischer Studierendenverein e.V und hat seinen Sitz in Aachen. Er ist in das Vereinsregister einzutragen.

 

§ 2. Zweck des Vereins
I. Organisation und Unterstützung der Albanischen Studierenden, die in Deutschland und speziell in Aachen studieren.
II. Der Verein versteht sich als Interessenvertretung der albanischen Studierenden an den Hochschulen in Aachen, um ihre sozialen, kulturellen und wissenschaftlichen Interessen sowie Bedürfnissen Rechnung zu tragen.
III. Erhaltung und Förderung der Beziehung zum Heimatland
IV. Integration und Engagement der Studierenden in das akademische Leben, implementiert durch verschiedene Mentoren-Programme.
V. Hilfestellung (Beratung und Orientierung) in studentischen Angelegenheiten durch die Zusammenarbeit mit anderen Institutionen und Vereinen, für diejenigen, die hier studieren wollen.
VI. Pflege der internationalen Verständigung durch die aktive Teilnahme an Diskussionen, Vorträgen, Ausflügen, Sportveranstaltungen etc.
VII. Der AlbAix – Albanischer Studierendenverein e.V in Aachen verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung. Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

 

§ 3. Mitgliedschaft
I. Jede Natürliche oder Juristische Person kann Förderndes Mitglied werden.
II. Alle Studierende, die an der RWTH oder FH Aachen eingeschrieben sind, ein Poststudium-programm besuchen oder wissenschaftliche Arbeit leisten, können ordentliche Mitglieder des Vereins werden.
III. Die Aufnahme in dem Verein erfolgt auf Antrag, über die, der Vorstand des Vereins entscheidet.
IV. Alle Mitglieder unterliegen der Satzung des Vereins.
V. Der Vorstand kann auch Ehrenmitglieder ernennen.
VI. Die ordentlichen Mitglieder besitzen uneingeschränktes Stimmrecht und können zu allen Ämtern gewählt werden.
VII. Die Fördernden Mitglieder haben kein Stimmrecht.

 

§ 4. Die Beendigung der Mitgliedschaft
I. Die Mitgliedschaft erlischt
a) Durch den Tod
b) Durch Austritt
c) Durch Ausschließung
II. Verstößt ein Mitglied gegen die Vorschriften der Satzung oder gegen die Ziele der Vereinigung, oder macht es sich einer groben Verletzung der Freundschaft unter den Mitgliedern schuldig, so kann es ausgeschlossen werden. Über den Ausschluß entscheidet der Vorstand mit 2/3 Mehrheit.
III. Der Austritt kann jederzeit durch eine schriftliche Mitteilung erklärt werden.
IV. Mit dem Austritt, der Streichung oder dem Ausschluss eines Mitglieds, erlöschen seine sämtlichen Rechte an die Vereinigung und deren Vermögen. Sämtliches Vereinsvermögen ist zurückzugeben.


§ 5. Beiträge
I. Die ordentlichen Mitglieder zahlen einen Beitrag und Aufnahmegebühr, über dessen Höhe die Generalversammlung entscheidet. Der Vorstand ist berechtigt über Ausnahmen zu entscheiden.
II. Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.
III. Zahlt ein Mitglied drei Monate lang trotz Aufforderung seinen Beitrag nicht, kann seine Mitgliedschaft gelöscht werden.
IV. Es darf keine Person duch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

 

§ 6. Vorstand des Vereins
I. Die ordentlichen Mitglieder wählen den Vorstand des Vereins, der dann mit 2/3 Stimmenmehrheit den Vorsitzenden auswählt.
II. Der Vorstand des Vereins besteht aus dem Vorsitzenden, seinem Stellvertreter, dem Sekretär und dem Kassenwart. Diese Ämter werden vom Vorstand gewählt.
III. Dem Vorstand ist es freigestellt des Weiteren einen Kulturreferenten und Sportreferenten sowie einen Sozialreferenten und eine/n Referentin/en für Außenangelegenheiten zu beauftragen. Diese gehören nicht zum Vorstand.
IV. Die Wahl des Vorstandes erfolgt alljährlich in der Generalversammlung. Wiederwahl ist zulässig. Für ein während der Amtszeit ausscheidendes Vorstandmitglied ist sofort eine Neuwahl anzuordnen.
V. Der Vorsitzende kann nach seinem Ermessen einzelne Mitglieder mit Sonderaufgaben, die jedoch nicht die Vertretung des Vereins nach außen betreffen, betrauen.
VI. Der Vorsitzende und sein Stellvertreter vertreten den Verein gerichtlich und außergerichtlich. Jeder ist allein Vertretungsberechtigt.
VII. Der/die Kandidat/in zum Vorstand soll mindestens sechs Monate Mitgliedschaft in dem Verein haben, sowie mindestens im 3-ten Semester seines Studiums sein und aktiv an Projekten teilgenommen haben bzw. Schlüsseleigenschaften wie z.B.: Teamfähigkeit, Engagement und Zuverlässigkeit aufweisen.
VIII. Der Vorstand tritt einmal im Monat zusammen. Eine außerordentliche Versammlung des Vorstands kann vom Vorstandsvorsitzenden, vom stellvertretenden Vorsitzenden oder auf Antrag von 1/3 der Vorstandsmitglieder einberufen werden.
IX. Eine Amtsentsetzung ist durch einstimmigen Beschluss aller übrigen Vorstandsmitglieder möglich.


§ 7. Die Generalversammlung
I. Wenigstens einmal halbjährlich findet die ordentliche Generalversammlung statt. Der Termin muss bei der letzen Sitzung des Vorstands festgelegt werden und wird nur von ihm einberufen. Der Termin wird schriftlich bekanntgegeben.
II. Regelmässige Gegenstände der Beratung und Beschlussfassung der Generalversammlung sind:
a) Halbjahresbericht
b) Rechnungsbericht
c) Anträge über neue Projekten
III. Die Protokolle der Vereinssitzungen werden in das Vereinsarchiv abgelegt. Sie sind vom Versammlungsleiter und dem Protokollführer zu unterschreiben.
IV. Eine Änderung der Satzung kann nur in der Generalversammlung mit einer Stimmenmehrheit von zwei Drittel der erschienenen Mitglieder beschlossen werden.


§ 8. Auflösung des Vereins
I. Die Auflösung des Vereins wird mit Stimmenmehrheit von 4/5 der Generalversammlung beschlossen werden.
II. Bei einer totalen Auflösung des Vereins, oder bei Wegfall des steuerbegünstigten Zweckes fällt das Vermögen des Vereins an den Illyria Kinderhilfe e.V. in Tirana/Albanien.
Alle Begründungsmitglieder des Vereins einigten sich auf diese Vereinssatzung.

Unterstützt von:

Global-Bau GmbH
Imer Zabeli Blechtechnik
Rexhi GmbH
Sponsor4
Sponsor5

 

AlbAix e.V.

AlbAix e.V. dient der Unterstützung albanischer Studenten, welche an den Hochschulen in Aachen und Umgebung studieren. Der Verein versteht sich als Interessenvertretung albanischer Studenten, fördert die Erhaltung der Beziehung zum Heimatland und leistet Hilfestellung bei studentischen Angelegenheiten.

Impressum
Haftungsausschluss

 

Aachener Hochschulen


RWTH Aachen


FH Aachen

Kontaktiert uns!